Fetischtoys für Dominas -Damit kannst du bestens erziehen

 

Besonders im Fetischbereich gibt es sehr viele Fetischtoys. Wenn man sehr gerne dominant ist und auch gerne Männer auf die verschiedensten Weisen erzieht, dann benötigt man natürlich auch Spielzeuge oder besser Erziehungshilfen. Egal, ob man nur privat als Domina im Bett Spaß hat, oder ob man das ganze beruflich ausübt, man benötigt diverses Zubehör. Hier stellen wir dir die verschiedenen Erziehungshilfen vor und du bekommst Anregungen für eine passende Domina Kleidung.

Erziehungshilfen für eine strenge Erziehung

 

Es gibt verschiedene Arten von Dominatoys, die man für eine Sklavenerziehung nutzen kann. In erster Linie fallen einem Peitschen ein, doch wenn man sich etwas mehr mit dem Thema beschäftigt, wird man sehen das es noch viel mehr gibt. Natürlich kann man auch ohne Fetischtoys einen Mann dominieren aber mit den geilen Spielzeugen macht es doch viel mehr Spaß. Hier zeigen wir dir die besten Erziehungsspielzeuge für eine geile Fetischsession zwischen Domina und Sklaven:

  1. Lederpeitschen: Natürlich sind Peitschen die wichtigsten Accessoires für eine Domina. Es gibt sehr geile Peitschen aus Leder, mit denen Mann einen Sklaven quälen und erziehen kann. Das Dominieren erfolgt mit einer peitsche in Form von Peitschenhieben. Man kann sie super zum Spanking eines devoten Mannes nutzen. Es gibt die Peitschen in vielen Varianten. Es gibt Flechtpeitschen mit vielen geflochtenen Lederriemen. Diese zwirbeln besonders gut und der Skalvenarsch lässt sich damit gut behandeln. Die Riemen an den Peitschen gibt es generell in unterschiedlichen Härtegraden und auch Materialien und Längen. Dann gibt es noch Peitschen mit Dildogriff, der natürlich noch für andere geile Dinge nutzbar ist.
  2. Paddels:Die Paddels sind idel fürs Spanking. Wer schon einmal mit einem Paddel den Arsch versohlt bekommen hat weiß, das es sich ganz anders anfühlt wie eine Peitsche. Jede Domina sollte so ein Toy im Schrank haben. Sklaven brauchen oft eine Spanking Session mit einem Paddel. Die Paddel sind meist aus Leder. Sie sind ideal fürs Spanking, können aber auch für andere Körperstellen verwendet werden.
  3. Keuschheitsgürtel: Ein Keuschheitsgürtel ist ideal für Sexsklaven. Hier hat die Domina die völlige Kontrolle über das Sexleben. Das geht natürlich nur mit einem Keuschheitsgürtel, denn nur so können Dominas eine Erektion beim Sklaven unterbinden. Die Keuschheitsgürtel sind als Erziehungshilfen bei einer Keuschhaltung sehr beliebt. Es gibt sie aus Stahl oder auch aus Leder. Man kann sie sogar abschließen mit einem Schloß und wenn die Herrin den Schlüssel hat, dann ist die Kontrolle garantiert.
  4. Gewichte und Klammern: Im SM Fetisch Bereich gehören Klammern und Gewichte oft dazu. Man kann sie phantasievoll in das Fetischspiel mit einbinden. Besonders gerne nutzen strenge Ladys Gewichte, die sie an die Hoden hängen. Die CBT kann noch vilel mehr ausgedehnt werden. Es gibt zahlreiche Fetischtoys, die man zur Hodenfolter nutzen kann.
  5. Fessel und Knebel: Natürlich nutzen einige strenge Ladys auch gerne Knebel und Fessel um den devoten Partner zu fesseln. Auch Anfänger nutzen gerne sanfte Fesseln um sich besonders in den Bondage Bereich herein zu tasten.
  6. Darum benötigt eine Herrin Zubehör für die Sklavenerziehung

    Dominas benutzen im Rahmen ihrer Erziehung zum Sklaven häufig Erziehungshilfen. Die Fetischtoys welche darunter gezählt werden, werden privat sowie auch in Fetischstudios benutzt. Sehr beliebt sind Schlaginstrumente, wozu die Peitschen, Paddels und Rohrstöcke gehören. Auch Gerten, woe man sie aus dem Reitsport kennt, werden gerne benutzt. Die Schlagwerzeuge können am gesamten Körper angewendet werden. Wenn man sich auf den Po beschränkt, dann spricht man vom Spanking.

    Dazu eignen sich Paddels sehr gut, aber auch Rohrstöcke. AlleSchlag Toys gibt es in den verschiedensten Materialien.

    Schlagende Erziehungshilfen sind neben dem Rohrstock, welcher sowohl geschält auch ungeschält zu bekommen ist, die Gerte und der Springstock in diversen Es gibt die Fetischtoys zum Schlagen für den SM Bereich in den unterschiedlichsten Materialien. Sehr beliebt sind Toys aus Leder für Fetischisten. Aber es gibt sogar Peitschen mit Pferdehaar oder aus Gummi und Latex.

    Dann gibt es natürlich noch Toys für eine Sexerziehung. Keuschheitsgürtel, Dildos, Plugs und Strap Ons gehören dazu. Hiermit kann man sehr gut im SM Bereich spielen, wenn man den Mann keusch halten will. Die Strapons und Plugs sind ideal für anale Spiele. Es gibt dazu aber natürlich noch mehr Analtoys.

    Fetischisten, die aktiv im SM Bereich sind nutzen auch gerne Gewichte und Klammern, sowie Toys für die Hoden. Auch Toysaus Rädern mit Zacken werden gerne verwendet um dem Fetischpartner schmerzen zuzufügen.

    Welches Fetischtoy genau benutzt wird, hängt natürlich sehr von den eigenen Vorlieben ab.

    Kleidung für eine Fetischlady

    Ein ganz wichtiges Fetisch Accessoires für eine Fetischsession ist selbstverständlich auch die Kleidung der Domina. Die meisten Ladys tragen gerne Lack und Latex und natürlich High Heels. Es gibt auch ncoh sehr viele ausgefallene Variationen von einer Gas Maske bis hin zum Ganzkörper Latexanzu. Eine Domina ist sexy aber trotzdem unnahbar.

    Sehr schick sind für eine Domina Stiefel und Overknees, auch gerne in Latex oder Leder. Gerade als Domina kann man die Higheheels und Stiefel sehr gut in die Fetischsession einbinden. Ein Fußsklave sollte grundsätzlich die Füße seiner Herrin immer sauber halten und auch die Stiefel ablecken. Man kann den Sklaven auch gerne mal auf die Lackstiefel onanieren lassen und dieser muss dann das Sperma ablecken.

    Doch auch wer es ausgefallen mag findet die passende Fetischkleidung. Masken gibt es in diversen Ausführungen und sie kann man auch als Sextoy sehen, denn sie bringen einfach Abwechslung und Spaß in die Fetischspiele.